xxx
der GartenCOP  
 
  Referenzprojekte 27.07.2017 12:48 (UTC)
   
 
Hier ein paar Fotos von im Bau befindlichen Objekten..

Eine neu erstellte Trockenmauer mit Sandstein (Fels) aus dem hiesigen Bereich, 
kein Bröselbruch...aus diesen Steinen ist das Bodenburger Schloß gebaut und das steht ja schließlich immer noch...
wichtig ist eine entsprechende Neigung, dann rutscht auch nichts weg. Es folgt noch die Bepflanzung mit Steingartenpflanzen..


der Baufortschritt eine Woche später. Steingartenkissen sorgen für Farbtupfer. Lavendula angustifolia (langstieliger Lavendel) am Treppenaufgang und am Terrasssenrand sorgen für Duft in den Sommermonaten. Der Weg ist mit Weserkies auf Vlies (reimt sich !) angelegt und lädt auch mal zum Barfußlaufen ein...








Der selbe Bereich zwei Monate später nach dem Anwachsen der Steingartenpolster...




Auch hier zwei Monate später der eingewachsene Steingarten in voller Blüte...


Unten im Bild eine Natursteintreppe, die direkt an eine Kräuterschnecke anschließt...





Hier die Kräuterschnecke


Hier ein anderes Projekt, ein japanisch angehauchter Vorgarten in Arbeit.  Auf Vlies sind verschiedene Steinschüttungen in unteschiedlichen Ebenen aufgebracht. Bambus und Schlitzahorn, sowie Japanische Azaleen bringen Farbe ins Spiel. Der Vorgarten ist absolut pflegeleicht. Der schwarzstielige Bambus nimmt die Farbe des Wintergartens auf.








Hier die Terrassenumpflanzung zur Kaschierung der Auftrittshöhe. Verschiedene Miscanthus Sinensis Gräser und Stauden wie Kniphofia (Fackellien), Lavendel wachsen erst noch heran und unterbrechen die harte Kante der Terrasse dann zusätzlich. Das blaue Unkrautvlies verschwindet noch unter einer Bordüre, die das Rasenmähen erleichtert.




Die Terrasse zwewi Monate später bereits voll begrünt und nicht mehr optisch so hoch über dem Rasen....










Hier wurden Kieswege angelegt und alte Trockenmauern wieder neu aufgebaut. So läßt sich der Garten trockenen und sauberen Fußes erkunden und Lurche und Hummeln erfreuen die neuen Höhlen in der Trockenmauer. Sempervivum und Sedum, sowie diverse Steingartenpolster sorgen bald für eine farbliche Nuancierung der Mauerkrone.


Auch die Anlage von Garten oder Schwimmteichen wird ausgeführt.. Hier eine erste grobe Profilierung zur Ausmessung der Folienspannweiten. Das geht so richtig sauber nur von Hand. Dann steht die Wasserkante überall gleich.






Jetzt fehlt noch die letzte Pflanzterrasse (20 cm) für die Folie und die Kapillarsperre...dann gehts los mit Vlies 500 und 1mm doublierter Profi-Teichfolie.

Vlies und Folie sind eingebaut und die erste Füllung läuft...das Ufer wird naturnah gebaut mit Kiesufer und Findlingen,sowie heimischen Teichpflanzen, so paßt sich der Teich an die Umgebung an und sieht aus, als wenn er schon immer dort war.





Die Teichumrandung ist nahezu fertiggestellt und der Bachlauf nimmt seine Gestalt an.

Hier ist er einem munter dahinsprudelnden Gebirgsbach nachempfunden.





Der Teich 4 Wochen später als wenn er schon immer dort gewesen wäre...glasklares Wasser, Libellen, Molche...alles hat sich bereits einquartiert....da ist immer etwas zu entdecken..




Hier noch eine Übersichtsaufnahme und ein Blick auf den Bachlauf, wenn er trocken liegt...



Hier noch ein anderer Typ Bachlauf, Kaskaden aus Harzer Grauwacke und ein kleiner abgezweiger Wasserfall ergänzen sich..  Keine Folie ist zu sehen.






Der Wall am Teich ist mit kleinlaubigen bunt blühenden Gehölzen gesäumt, die das ganze Jahr über abwechselnd blühen. Und im Herbst kann der Nachbar aus Grundstück sehen, dass mögen Tageswohnungseinbrecher so gar nicht...


Hier eine Trockenmauer als Bogenweg und Hangabgrenzung aus Granit mit einem Beet ausRosen und Lavendel...Duft direkt an der Terrasse...



Rindenmulch und Staudenbeetanlagen.....



Auch Pflasterarbeiten werden ausgeführt..

Hier Öko Plaster mit wasserdurchlässiger 3 cm Fuge....frisch verlegt.

Oder hier römischer Verband mit 5 verschiednen Steingrößen




Oder soll es doch vielleicht lieber Holz sein ??





eine Bangkiray (Red Balau Premium Holz)Terrasse mit umlaufender Sitzstufe und in verdeckter Schraubeung ohne störende Löcher im Deck .....

Auch dies ist Red Balau Bangkiray allerdings nass.....  




Hier ein vorher/nachher  Bild  links die alte Steinterrasse, rechts die neue Holzterrasse. Die Steinterrasse dient dabei als Fundament und Auflage für die Holzkonstruktion. Die Terrasse ist somit nur 7,5 cm höher als das alte Niveau...









Hier mal ein etwas anderer Gartenweg  quadratisch-praktisch-gut...nein, keine Schokoladenwerbung ..sondern RustinaPlus ein auf alt getrimmtes Betonpflaster 8 cm stark und gerumpelt...mit den passenden Stufen  (Beton in Natursteinoptik) in der Farbgebung Muschelkalk...









 
  Der GartenCop
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Der Inhaber dieser Webseite hat das Extra "Topliste" nicht aktiviert!
Heute waren schon 2 Besucher (39 Hits) hier!
der GartenCOP Bodenburg